Mittwoch, 10. Juni 2020

Bist du ein mutiger Mensch?

Eine schon lange sehr geschätzte Kollegin ist meine liebe Ursel  und sie hat die Tage gefragt: 

 MUTIG ?

Und spontan habe ich geantwortet, dass ich eigentlich eher vorsichtig bin und das oftmals eine Bremse ist und es ging mir dann nicht aus dem Kopf. 




Ich hatte vor Jahren eine super tolle BusinessIdee inkl. #businessplan und #finanzierung. Selbst mein Banker war begeistert ,aber mir fehlte der Mut. Denn die Summen hatten mich nicht mehr schlafen lassen und die inneren Stimmen, die sagten "was ist, wenn es schief geht , du hast zwei Kinder zu ernähren" und ja damals habe ich dann gekniffen und mir fehlte ein Hauch Mut (und nein jetzt kann ich es nicht mehr umsetzen
😘). 
Aber es gibt außer dem Beruflichen ja noch zig Sparten und Situationen, bei denen man #Mut zeigen kann, über sich selbst hinausgeht, sich etwas traut oder etwas macht, ohne nachzudenken.



MUT ist ein abgeleiteter Begriff aus zwei Worten:
Mo für "starken Willen" und Mout für den Sinn, Seele, die Kraft des Wollens und Bereitschaft des Empfindens.



Und seitdem ich mir die Gedanken gemacht habe, grinse ich hier und denke, es gibt niemanden, der nicht mutig ist. 

Denn Mut steht für Beherz- und Tapferkeit, für Optimismus, für Forsch- und Waghalsigkeit genauso wie für Mumm oder Furchtlosigkeit

Und auf meinem #dreamboard stehen Ziele, die bestimmt Mut erfordern und ich freue mich drauf 💪


Also heute mal zurücklehnen und darüber nachdenken, wann du alles "mutig" warst
 

Fällt dir spontan etwas ein? 

Denn ich glaube, wir alle sind mutig und vielleicht hilft es uns, bei dem nächsten Schritt, der uns gerade hemmt, etwas mutiger zu sein 💕

herzlichst eure Gaby

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Post mitteilt. Euer Feedback inspiriert mich ♥
Auch für Kritik bin ich immer offen.
Spam werde ich sofort löschen.