Donnerstag, 24. Juli 2014

Grüne Smoothies

uff... nachdem in diesem Jahr die Wartezimmer bei Ärzten wohl meine 2. Heimat ist und ich so langsam nicht mehr weiss, was nicht schmerzt oder entzündet ist, wird es  nach monatelangem Tabletten nehmen ZEIT auch mal andere Wege zu versuchen und seit einigen Tagen belese ich mich bezüglich der "grünen" Smoothies
Denn so langsam kann ich die Wörter Ibu, Diclo, Novalgin, Tramal nicht mehr hören und ich möcht einfach mal einen Tag OHNE Schmerzen, ohne Wehwehchen , ohne IRGENDWAS genießen können
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher dachte "ähm, warum soll ich Gemüse und Obst mixen statt es genüsslich am Tage verteilt zu essen" aber man macht es nicht (ich auf jeden Fall nicht) und nun gibt es halt einen Selbstversuch bezüglich SMOOTHIES und Veränderungen
Denn mein Blutbild ist i.O. also muss es ja etwas anderes sein und da ich gerade echt verzweifelt und am Limit diesbezüglich bin, werd ich halt mal andere Dinge ausprobieren :-) - schaden kann es ja nicht ♥


Durch die grünen Smoothies soll man weniger Giftstoffe im Körper haben, unsere Haut soll gesünder aussehen, die Muskel-, Gelenk- und Kopfschmerzen würden weniger, Schlafstörungen gemildert, unser Immunsystem gestärkt und man soll zu mehr Lebensenergie kommen


Ich bin bei solchen Dingen eher skeptisch, aber OK
Blattgemüse und Obst ist auf jeden Fall eine Alternative zu den oben genannten Dauermedikamenten seit Monaten - denn mein Körper schreit gerade TILT

also aufi und wer weiss - vielleicht wird es wenigstens ein bißchen besser





Durch diverse informative Seiten im Internet wie "grüne Smoothies" und dem Buch "Grüne Smoothies 30 gesunde und leckere Rezepte " , welches ich mir ausgeliehen habe , bin ich  heut gestartet

und somit auch erstmal unseren Mixeraufsatz eingeweiht :-)


also los ging es heute mit ca
¼ l Wasser
½ Kopf Römersalat
1 Tasse Ananas
    2 cm frischen Ingwer
    1 große Mango
  und einem TL Leinöl





räusper...ja zweimal hab ich den Mixer dann noch gestartet und noch etwas Wasser dazugetan - war schon noch arg "sämig" und dank dem Ingwer gab es schon bei jedem Schluck einen kleinen "Nachgeschmack" aber alles in allem war es nicht so "grauselig" wie ich es mir nach der Mixerei so vorgestellt hatte
 

Wurden aber 2 Gläser aus den ganzen Zutaten und da noch nicht ganz so "flüssig" fielen mir die letzten Schlucke dann doch schwer (dank dem Ingwer wohl auch)



  warum komm ich mir gerade vor wie eine Kräuterhexe :-)

so ich bin gespannt und ihr?
Wer trinkt auch Smoothies, was habt ihr für leckere Lieblingsrezepte, was hat sich für euch verändert?

♥liche Grüße eure Gaby